Der Sinn und Zweck von einem Bräter

Diese runden oder ovalen Behälter dienen in erster Regel dazu, mit Nahrung (meistens Fleisch oder Gemüse) befüllt zu werden und diese dann im Backofen zu garen. Die meisten Bräter sind für den Einsatz im Backofen konzipiert, es gibt aber auch Modelle, die man gleichzeitig für die Herdplatte verwenden kann und die dadurch als Ersatz für eine Pfanne benutzt werden können.

 

Grunde für eine Anschaffung

Durch ihre hohe Robustheit und Widerstandskraft, bleiben sie sehr lange unbeschädigt und können dementsprechend lange genutzt werden.

Sie eignen sich ideal, für das Überbacken von Gerichten oder dem Garen großer Fleischstücke (zum Beispiel für einen Gänse- oder Schweinebraten).

Durch die chemischen Prozesse beim Garen in einem Bräter, entstehen oftmals Röstaromen, die den Geschmack der Mahlzeit verbessern und ihr eine besondere Geschmacksnote verpassen.

 

Gründe gegen eine Anschaffung

Auch wenn der Gebrauch von Brätern viele Vorteile birgt, ist die Benutzung von diesen eine große Plackerei, weil sie ein sehr hohes Gewicht besitzen.

Der Preis ist sehr hoch angesetzt, wenn man eine gewisse Qualität haben möchte. Der Erwerb von Billigen lohnt sich in den meisten Fällen nicht, da diese schnell kaputtgehen und auch ansonsten nicht optimal funktionieren.

Ton-Bräter

Die verschiedenen Materialien im Bräter Test

Hergestellt werden sie aus verschiedenen Rohstoffen, dadurch ergeben sich jeweils Vor- und Nachteile bei den einzelnen Geräten.

Gusseisen-Bräter sind wohl die am häufigsten vertretenen. Dies liegt an dem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis und an dem gut riechenden Aroma, das beim garen darin entsteht.

Edelstahl-Bräter sind keine guten Wärmeleiter und sorgen für keine optimale Bräunung von Fleisch. Dafür sind sie leicht zu reinigen.

Ton-Bräter sind ausschließlich für den Gebrauch im Backofen verwendbar. Sie bieten die Möglichkeit, den Ton vor der Benutzung mit Wasser zu befeuchten, der Ton saugt das Wasser daraufhin auf und sorgt dafür, dass der Inhalt im Ofen feucht gehalten wird und dadurch frisch bleibt, anstatt zu vertrocknen.

Speckstein-Bräter sind teuer in der Anschaffung. Durch ihre hohe Hitzespeicherung, sind sie ideal für das Garen auf niedrigen Temperaturen geeignet.